Hollandse Smoushond

Größe

Rüden: 37 – 42cm
Hündinnen: 35 – 40cm

Herkunft

Niederlande

Einsatz

Begleithund

Wesen

Der Hollandse Smoushound (auch als Holländischer Rattler bekannt) ist ein äußerst gutmütiger Hund. Früher wurde er oft auf dem Hofe oder in den Ställen gehalten, wo er sich als eifriger Rattenfänger bewies. Heute ist er ein sehr beliebter Familienhund. Zu seinem Menschen entwickelt der Hollandse Smoushound eine enge Bindung. Er zeigt sich stets anhänglich und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Nervosität oder Angst sind diesem kleinen Derwisch fremd. Zugleich ist er aber kein Kläffer, auch wenn er gerne mal den Wächter des Hauses spielt. Seinem Besitzer gegenüber ist er folgsam und lässt sich allgemein leicht erziehen. Mit seinem stets fröhlichen Wesen bereitet er seiner Familie eine Menge Freude.

Aussehen

Das halblange Fell des Hollandse Smoushond fühlt sich rau, hart und drahtig an. Es liegt glatt am Körper an und wirkt zerzaust (verfilzte Locken sind allerdings nicht erwünscht). Unterwolle ist ausreichend vorhanden. An den Wangen ist das Haar etwas länger, was ihm einen Bart verleiht. An den Läufen richtet das Fell sich nach hinten, was auf den ersten Blick eine Befederung vortäuscht – dabei ist dichtes Fell dort nicht gestattet. An der Rute ist es sehr buschig. Die offizielle Fellfarbe ist Gelb. Sie kann in diversen Schattierungen auftreten (häufig dunkles Strohgelb). Im Gesicht darf es etwas dunkler sein als am restlichen Körper. Der Hollandse Smoushond ist relativ quadratisch gebaut. Hündinnen können etwas länger als Rüden sein. Der Gang wirkt leicht und harmonisch. Die hochangesetzten Ohren sind dreieckig, nach vorn gekippt und an den Spitzen leicht abgerundet.

Haltung

Der Hollandse Smoushond ist verspielt und sportlich. Er braucht ein gutes Maß an Beschäftigung und Bewegung, wobei der bei der Art der Aktivität ziemlich anspruchslos ist. Diese Rasse eignet sich gut für diverse Arten von Hundesport und nimmt mit Freude daran teil. Die Pflege des Fells ist ziemlich aufwendig. Es sollte täglich gebürstet und gekämmt werden. Besondere Erbkrankheiten sind nicht bekannt.