Deutscher Boxer

Größe

Rüden: 57cm – 63cm
Hündinnen: 53 – 59cm

Herkunft

Deutschland

Einsatz

Gebrauchshund; Schutzhund; Familienhund

Wesen

Deutsche Boxer sind ausgeglichene und selbstbewusste Hunde. Ihrer Familie gegenüber sind sie stets freundlich und anhänglich gestimmt. Der deutsche Boxer gilt als verspielt, immer zu Späßen aufgelegt und kinderlieb, was sie zu beliebten Familienhunden gemacht hat. Fremden Menschen zeigt er sich oft erst misstrauisch, schließt aber auch mit diesen schnell Freundschaft, sobald er merkt, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. In ihrem Revier bleiben deutsche Boxer immer aufmerksam und sind im Notfall bereit es ernsthaft und ohne Furcht zu verteidigen. Deutsche Boxer können zum Eigensinn neigen und wollen nicht immer aufs Wort hören, vor allem wenn sie keinen Sinn hinter den Kommandos sehen können. Im menschlichen Rudel sind sie trotzdem bereit sich unterzuordnen. Die meiste Zeit über verhält der deutsche Boxer sich ruhig, braucht allerdings ausreichend Beschäftigung, damit er seiner Energie regelmäßig freien Lauf lassen kann.

Aussehen

Das Haar des deutschen Boxers ist kurz, hart und liegt glatt am Körper an. Die Grundfarbe des Fells ist gelb oder gestromt. Bei gelb kann die Farbe von hell bis hirschrot reichen. Bei der Stromung gibt es dunkle bis schwarze Streifen. Weiße Abzeichen sind bis zu einem Drittel erlaubt. Im Gesicht tragen deutsche Boxer eine typische schwarze Maske. Deutsche Boxer besitzen einen quadratischen Körperbau. Sie weisen deutliche Muskeln auf, die Brust ist breit, nach hinten wird der Körper schlanker. Der Oberkiefer steht mit langen Lefzen über dem Unterkiefer vor.

Haltung

Ein deutscher Boxer braucht ausreichend Beschäftigung und Auslauf, denn diese Rasse kann äußerst stürmisch und überschwänglich werden. Sie freuen sich über jede Art von Aktivität mit ihren Menschen, ob Spielchen, Sport oder Aufgaben. Ausgedehnte Spaziergänge sind ein tägliches Muss. Zwingerhaltung ist bei diesem anhänglichen Hund nicht angebracht, ebenso wenig ist eine Stadthaltung für den Boxer geeignet, es sei denn, sein Besitzer kann ihm genügend Aufmerksamkeit und Aufenthalt im Freien garantieren. Leider sind deutsche Boxer keine sehr gesunde Rasse und neigen zu diversen Krankheiten (vor allem Gelenkprobleme, Arthrose und Tumore). Ansonsten ist die Pflege des deutschen Boxers einfach. Das Fell kommt mit regelmäßigem Bürsten aus.