Deerhound

Größe

Rüden: 76cm
Hündinnen: 71cm

Herkunft

Großbritannien

Einsatz

Jagdhund; Rennhund; Begleithund

Wesen

Der Deerhound besitzt ein sanftes und liebenswertes Wesen. Er gibt sich gerne majestätisch und neigt manchmal dazu sensibel oder beleidigt zu reagieren, wenn er sich unfair behandelt fühlt. Deerhounds zeigen sich hin und wieder zurückhaltend, freuen sich in der Regel aber sehr über Schmuseeinheiten mit ihren Menschen. Der Deerhound ist stets gelassen und geduldig, kennt keine Aggressivität und tut nie etwas Unberechenbares. Es sind intelligente Hunde, die sich gut anpassen können. Deerhounds wollen ihren Menschen gefallen und lassen sich darum leicht erziehen und führen. Erst draußen zeigt ein Deerhound sein stürmisches Temperament als Rennhund. Wer ihm genügend Auslauf und Einfühlvermögen entgegenbringt, bekommt mit dem Deerhound einen gutmütigen und ausgeglichenen Hundepartner. Wie der Name schon vermuten lässt („deer“ = Hirsch), werden Deerhounds vor allem bei der Hirschjagd eingesetzt, wo sie eine erstaunliche Kraft demonstrieren.

Aussehen

Der Deerhound hat ein raues und zottiges Fell, das am Körper anliegt. Die Farben reichen von blaugrau über gelb zu rötlichen Tönen. Deerhounds sind groß und von eleganter Erscheinung. Der Schädel ist flach und mit kleinen anliegenden Ohren ausgestattet. Der lange Schwanz wird zum Ende hin dünner und entweder gerade herabhängend oder aufgebogen getragen.

Haltung

Die schnellen Deerhounds brauchen viel Platz und Auslauf. Wohnungs- oder Stadthaltung ist für diese Rasse kaum geeignet. Nicht nur lange Spaziergänge sind gewünscht, sondern auch genügend Gelegenheiten sich so richtig auszutoben. Sport hilft dabei den Deerhound genügend auszulasten – zum Beispiel rennt er gerne neben dem Fahrrad her. Auch Coursing (Windhubndrennen) sollte man in Erwägung ziehen. Trotz ihres Freiheitsdrangs suchen Deerhounds den Kontakt zu ihrer Menschenfamilie und sollten von daher nicht in einem Zwinger weggesperrt werden. Aufgrund ihres sanftmütigen Charakters und ihres Gehorsams sind Deerhounds auch für Anfänger geeignet, solange man ihnen ein ausgeglichenes Leben bietet. Das Haarkleid des Deerhounds ist robust und braucht nur wenig Pflege. Regelmäßiges Bürsten reicht aus.