Clumber Spaniel

Größe

Rüden: nicht festgelegt
Hündinnen: nicht festgelegt
in der Regel aber 42 – 45cm

Herkunft

Großbritannien

Einsatz

Apportierhund;
Stöber- und Wasserhund

Wesen

Der Clumber Spaniel ist ein richtiges Arbeitstier. Er geht seine Aufgaben mit großem Ernst an und zeigt sich dabei besonnen, als würde er sich die Sache vor dem Handeln gründlicher überlegen. Clumber Spaniel gelten als beharrlich und nervenstark und stets unerschütterlich bei der Arbeit. Mit ihrer Spürnase sind sie ausgezeichnete Begleiter bei der Jagd und gute Schwimmer. Diese Rasse strahlt eine gewisse Würde aus. Als Familienhunde konnten sich die Clumber Spaniel aber noch nicht wirklich durchsetzen, obgleich sie ein freundliches Wesen besitzen. Fremden Menschen gegenüber sind sie eher zurückhaltend. Darüber Hinaus zeigen Clumber Spaniel Eigenschaften, die sie als Familienhunde nicht unbedingt beliebt machen: Sie sabbern und schnarchen viel. Allgemein können Clumber Spaniel auch kleine Sturköpfe sein und legen sich lieber auf eine einzige Vertrauensperson fest.

Aussehen

Clumber Spaniel haben ein dichtes glattes Seidenfell. Es ist reichlich und weist an Läufen, Brust und Schwanz eine deutliche Befederung auf. Das Haar ist weiß und hat Abzeichen in zitrone oder orange. Clumber Spaniel wirken sehr starkknochig und massiv. Sie sind schwere Hunde und strahlen trotz ihrer geringen Größe viel Kraft aus. Die großen Ohren hängen nach vorne herab, die Läufe sind eher kurz. Der Schwanz wurde früher oftmals kupiert.

Haltung

Clumber Spaniel wollen ihr Talent als Jagdhund ausleben. Sie brauchen genügend Auslauf, vorzugsweise in der Natur. Bei Apportier- und Stöberaufgaben machen sie eine exzellente Figur. Es empfiehlt sich Clumber Spaniel auch nur bei der Jagd einzusetzen. Wenn diese Rasse nicht ihren Aufgaben nachgehen kann, neigt sie schnell zur Fettleibigkeit. Ihre Eigenschaften machen sie als Familienhunde eher ungeeignet. Zwar ist der Clumber Spaniel sehr intelligent und arbeitswillig, trotzdem kann er eigensinnig und stur reagieren. Bei Anfängern ist dieser Hund damit weniger gut aufgehoben. Das Fell braucht einen mittleren Pflegeaufwand. Damit es seinen seidigen Effekt beibehält, muss es täglich gut gebürstet werden, auch an den großen flauschigen Ohren. Diese sollten außerdem regelmäßig innen gereinigt werden.