Chow-Chow

Größe

Rüden: 48 – 56cm
Hündinnen: 46 – 51cm

Herkunft

China

Einsatz

Wachhund; Begleithund

Wesen

Der Chow-Chow strahlt eine Menge Gelassenheit aus. Dieser Hund ist äußerst zurückhaltend und es braucht viel um ihn aus der Ruhe zu bringen oder ihn auf etwas zu reagieren lassen. Trotz dieser Eigenschaft macht sich der Chow-Chow sehr gut als Wachhund und gilt als unbestechlich. Auf fremde Menschen und andere Hunde reagiert er distanziert bis abweisend. Sieht er sein Heim oder seine Familie bedroht, wird aus dem ruhigen Chow-Chow ein gefährlicher Wächter. Chow-Chows können äußerst stur sein und halten nichts davon einem Befehl blind zu folgen. Nur wenn der Hund ein Kommando für sinnvoll hält, wird er (vielleicht) darauf reagieren. Diesen Eigensinn wird ihm auch die beste Erziehung nicht ganz austreiben. Wichtig ist, dass diese Rasse Vertrauen zu ihrer Bezugsperson aufbauen kann. Ein Chow-Chow bindet sich an eine Person und duldet den Rest der Familie eher nur. Dieser einen Bezugsperson wird er dafür treu ergeben sein, auch wenn ein Chow-Chow niemals Unterwürfigkeit zeigen wird. Diese Rasse zeigt sich stets stolz und würdevoll.

Aussehen

Chow-Chows treten in einer Langhaar- und einer Kurzhaar-Variante auf. Die kurzhaarigen Chow-Chows werden Smooth Chows genannt. Das lange Fell legt sich wie eine Mähne um ihn und besitzt eine dichte Unterwolle. Zu den erlaubten Farben gehören schwarz, blau, rot bis rehfarben, creme, weiß und zimt. Es darf nicht gescheckt sein oder Flecken aufweisen. Das Äußere des Chow-Chows ist unverwechselbar. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein kleiner Löwe oder Bär. Die kleinen Dreiecksohren werden aufrecht getragen, der Schwanz voller Stolz über dem Rücken. Typisch ist die blaue Zunge des Chow-Chows.

Haltung

Chow-Chows schätzen ausgiebige Spaziergänge. Für Sport sind sie ungeeignet und auch Freilauf ist schwierig, da diese Rasse Jagdtrieb besitzt. Chow-Chows legen wenig Wert auf Schmusen und Zärtlichkeiten, überhaupt sind sie als Familienhunde eher ungeeignet, da sie sich lieber eine einzige Person aussuchen. Sowohl Außen- als auch Wohnungshaltung ist für Chow-Chows geeignet. Im Haus verhält er sich äußerst ruhig, beinahe unsichtbar. Das dichte Fell sollte mehrmals pro Woche gebürstet werden, um vor allem an der dichten Halskrause Verfilzungen zu vermeiden.

Chow-Chow Welpen

Chow-Chow Welpen sind niedlich anzusehen, aber keine passenden Gefährten für Kinder oder Menschen, die einen anschmiegsamen Hundefreund haben wollen. Sie brauchen eine liebevolle und konsequente Erziehung von erfahrener Hand, lassen sich aber zu nichts zwingen und werden nie einfach auf einen Befehl reagieren.

Chow-Chow Züchter

Wer einen Chow-Chow Welpen kaufen möchte, zahlt dafür um die 2.000 Euro. Diese alte und edle Rasse ist nicht billig. Auf der Webseite des Allgemeinen Chow-Chow-Club e.V. finden Sie eine Liste bekannter Chow-Chow Züchter in Deutschland.

Wie kann ich Chow-Chow unterstützen

Chow-Chows sind keine einfache Rasse und manche Menschen informieren sich nicht genügend über den speziellen Charakter und die Bedürfnisse dieses Hundes. So können auch treue Hunde wie der Chow-Chow in Not geraten, wenn es seinem Besitzer zu viel wird und er ihn loswerden möchte. Der Verein Nothilfe für Polarhunde e.V versucht diese in ein neues Zuhause zu vermitteln. Sie können dort auch eine Patenschaft für in Not geratene Chow-Chows übernehmen.