Briard

Größe

Rüden: 62 - 68cm
Hündinnen: 56 -64cm

Herkunft

Frankreich

Einsatz

Hirte- und Treibhund

Wesen

Briards besitzen ein temperamentvolles Wesen und viel Intelligenz. Sie übernehmen gerne jegliche Aufgabe und bringen ein sehr gutes Hüte- und Treibverhalten mit, weshalb sie hauptsächlich in diesem Bereich eingesetzt werden. Als Therapie- oder Rettungshunde sind Briards ebenfalls bekannt. Trotz seiner Aktivität wirkt der Briard meist ruhig und ausgeglichen. Diese Hunde gelten als kinderlieb und gehen geduldig mit ihnen um. Ihrem Besitzer gegenüber sind sie sehr loyal, bei Fremden eher zurückhaltend. Auch an neue Familienmitglieder sollte man sie langsam gewöhnen. Briards könne Aufgaben schnell erlernen, das Gelernte behalten und dann regelmäßig selbständig ausführen. Dennoch reagiert diese Rasse gerne mal stur und nimmt nicht jeden Befehl blind an. Unter anderem liegt dies daran, dass sie früher sehr eigenständig bei ihren Aufgaben reagieren mussten.

Aussehen

Briards besitzen ein langes gedrehtes Fell mit Strähnen, das dem einer Ziege ähnelt. Er ist mit einer leichten Unterwolle ausgestattet. Im Gesicht fällt ihm das Haar deutlich über die Augen. Zu den Fellfarben gehören Schwarz, Fauve (Rehbraun), Fauve mit schwarzen Spitzen und Grau. Der Briard ist von mittlerer Größe, hat gute Muskeln und harmonische Proportionen. Viele Briards besitzen eine doppelte Afterkralle. Seine Ohren sind kurz und hängend. Früher wurden diese manchmal kupiert, was in Deutschland heutzutage allerdings verboten ist.

Haltung

Briards sind sehr aktive Hunde, die dementsprechend Auslauf und Beschäftigung brauchen. Sie freuen sich, wenn sie ihre ursprünglichen Aufgaben als Hütehunde ausführen können und sogar bei Spaziergängen kann man manchmal beobachten, wie der Briard versucht seine Familie zu hüten. Diese Rasse eignet sich gut für allerlei Hundesportarten und sollte regelmäßig ausgelastet werden. Die Braiards wollen engen Kontakt zu ihren Menschen und dürfen auf keinen Fall alleine in einem Zwinger weggesperrt werden. Ein Haus mit Garten ist perfekt für die Haltung eines Briards. Das lange Fell braucht viel Aufmerksamkeit und muss täglich gebürstet werden, damit es nicht verfilzt. Am Zustand des Haarkleids sieht man auch, ob der Briard durch sein Futter die nötigen Mineralstoffe erhält.

Briard Welpen

Bevor man sich einen Briard Welpen anschafft, muss man sich darüber im Klaren sein, dass dieser Hund gut ausgelastet werden muss. Wer einen reinen Haushund möchte, sollte lieber die Finger von einem Briard Welpen lassen. Eine erfahrene Hand ist bei der Erziehung von Briard Welpen gefragt. Einfühlvermögen und Konsequenz ebenso, da diese Rasse zur Eigensinnigkeit neigt, dafür aber auf keinen Fall bestraft werden darf.

Briard Züchter

Wer einen Briard kaufen möchte, zahlt für diese Hunderasse um die 1.000 Euro. Züchter dieser Rasse sind in ganz Deutschland vertreten. Auf Briard Club Deutschland e.V. lässt sich eine Liste seriöser Briard Züchter finden.

Wie kann ich Briards unterstützen

Leider kann auch eine freundliche und treue Hunderasse wie die Briards in Not geraten. Gerade wegen ihres selbstständigen Verhaltens und ihrem Drang Aufgaben zu erfüllen, haben manche Besitzer keine Lust mehr auf ihren Briard und wollen ihn loswerden. Der Briard Club sucht für solche Briards ein neues liebevolles Zuhause.