Belgischer Schäferhund

Größe:

Rüden: 62cm
Hündinnen: 85cm
+4cm und -2cm sind gestattet

Herkunft

Belgien

Einsatz

Schäferhund; Schutzhund

Wesen

Belgische Schäferhunde sind für ihre außerordentliche Wachsamkeit bekannt. Selbst die kleinste Veränderung in ihrer Umgebung registrieren sie. Belgische Schäferhunde besitzen ein sehr lebhaftes und munteres Wesen. Diese Rasse baut ein enges Verhältnis zu ihrer Menschenfamilie auf. Der belgische Schäferhund ist jederzeit bereit seine geliebten Besitzer ohne Furcht zu verteidigen und Haus und Hof zu bewachen. Diesen Beschützerinstinkt verdankt er seiner Vergangenheit als Hütehund. Von daher wird er heute auch oft als Schutzhund eingesetzt. Allerdings neigt er nicht zur Aggressivität. Belgische Schäferhunde sind immer aktiv und brauchen viel Beschäftigung, andernfalls kann es passieren, dass sie ihre Energie auf destruktive Weise zeigen. Belgische Schäferhunde besitzen viel Arbeitswillen und Intelligenz. Da sie dominant sein können, ist eine erfahrene und frühzeitige Erziehung angebracht.

Aussehen

Man unterscheidet bei der Rasse des belgischen Schäferhundes vier Schläge: Malinois (kurzhaarig), Groenendael, Tervueren (langhaarig) und der Laekenois (rauhaarig). Alle vier müssen eine dichte Unterwolle haben, die sie gut vor Kälte und Wetter schützt. Belgische Schäferhunde sind groß aber eher leicht gebaut, auch wenn sie durch das Fell massiger wirken können. Der Kopf ist fein, mit hoch angesetzten dreieckigen Ohren. Der belgische Schäferhund besitzt insgesamt einen harmonischen Körperbau und sieht gleichzeitig elegant und robust aus.

Haltung

Aufgrund seines hohen Bewegungsdrangs ist der belgische Schäferhund weniger für eine Stadthaltung geeignet. Er ist ein buchstäbliches Arbeitstier und braucht damit viel Auslauf und Beschäftigungen. Hundesport ist eine gute Möglichkeit um ihn auszulasten. Durch ihre Intelligenz und Lernwilligkeit lassen sich belgische Schäferhunde in der Regel leicht erziehen. Besonders gut klappt dies, wenn ein enges Vertrauensverhältnis besteht und der Hund seinen Besitzer gerne schützen möchte. Der Aufwand der Fellpflege richtet sich nach Schlag und Felllänge. Je länger das Fell, desto gründlicher sollte gebürstet werden.

Belgische Schäferhund Welpen

Wer einen belgischen Schäferhund kaufen möchte, erhält Welpen ab 800 Euro aufwärts. Die Preise können je nach schlag variieren. Eine konsequente Erziehung ist bei belgischen Schäferhund Welpen nötig, damit sie später keine Dominanzprobleme bereiten. Keinesfalls sollte man aber dafür viel Strenge anwenden. Beim belgischen Schäferhund ist viel Einfühlvermögen gefragt.