Beauceron

Größe:

Rüden: 65 - 70cm
Hündinnen: 61 - 68cm<

Herkunft

Frankreich

Einsatz

Hüte- und Hirtenhund; Schutz- und Wachhund

Wesen

Der Beauceron ist ein äußerst eigenständiger Hund. Er besitzt viel Selbstbewusstsein und zeigt oft Dominanz. Es ist nicht immer leicht sich mit einem Beauceron anzufreunden, seinem Herren ist in der Regel aber treu ergeben. Fremden gegenüber verhält er sich eher misstrauisch und wachsam. Beaucerons sind mutige Hunde, die eine gewisse Autorität ausstrahlen. Ihre Familie, Haus und Hof bewachen sie selbständig und sind jederzeit bereit alles zu verteidigen. Manchmal versucht er sogar seine Menschenfamilie zu hüten. Der Beauceron ist ein buchstäbliches Arbeitstier und neigt zur Selbständigkeit, was bedeutet, dass er bei der Erziehung auch mal auf stur schalten kann und nicht jeden Befehl annehmen möchte. Damit ist er für Anfänger kaum geeignet. Des Weiteren zeichnen sich Beaucerons durch Intelligenz und Anpassungsfähigkeit aus. Trotz ihrer Wachsamkeit sind sie keine großen Beller. Oft werden sich auch als Rettungs- und Katastrophenhunde eingesetzt.

Aussehen

Das Fell des Beauceron liegt fest an, ist kurz und kräftig, die Unterwolle dagegen eher fein. Sein Erscheinungsbild erinnert an einen Dobermann. Das Haarkleid ist schwarz oder blau gefleckt und hat lohfarbene Abzeichen. Beaucerons haben einen stämmigen Körperbau, wirken aber dennoch schlank. Sie sind solide und mit guten Muskeln ausgestattet. Besonders auffällig ist die doppelte Afterkralle an den Hinterläufen.

Haltung

Beaucerons arbeiten gerne und verlangen viel Beschäftigung im Alltag. Einfach Spaziergänge und Spielchen genügen diesem Workaholic nicht. Eine gute Art um ihn zu fordern ist ein Hundesportplatz. Nicht umsonst gewinnt diese Rasse auch oft bei Wettbewerben. Dabei können die Beaucerons dann ihren eigenen Verstand einsetzen und ihre Selbständigkeit unter Beweis stellen. Großzügiger Auslauf zum Austoben muss auf jeden Fall geboten werden. Für eine Stadt- oder Wohnungshaltung ist der Beauceron daher nicht geeignet. Die Fellpflege ist einfach. Hin und wieder sollte der Beauceron gebürstet und sein Fell auch mal mit einem Tuch abgerieben werden.

Beauceron Welpen

Wer sich einen Beauceron Welpen zulegen möchte, muss wissen, dass diese keine Anfängerhunde sind. Die Erziehung eines Beauceron Welpen bedarf strenge Konsequenz, damit er später nicht zu dominant wird – aber auch Einfühlvermögen. Schreien oder Schläge haben bei der Aufzucht von Beauceron Welpen nichts zu suchen.

Beauceron Züchter

Der Club für französische Hirtenhunde bietet eine Liste an Beauceron Züchtern. Ein reinrassiger Beauceron kostet um die 1.000 Euro. Wer einen Beauceron nicht direkt als Arbeitshund einsetzen will, muss sich vor dem Kauf darüber im Klaren sein, dass dieser Hund eine erfahrene Hand und viel Beschäftigung braucht – und trotzdem noch etwas schwierig sein kann.

Wie kann ich Beaucerons unterstützen

Wenn ein Beauceron nicht ausreichend sozialisiert und erzogen wird, kann er recht schwierig werden. Manche kommen auch mit seinen Hang zur Dominanz nicht klar, obwohl der Beauceron ein fleißiger und treuer Hund ist. Dadurch können Beaucerons in Not geraten. Organisationen wie Ein Herz für Beauceron oder SOS Beauceron suchen ein neues Zuhause für diese.