Basset fauve de Bretagne

Größe

Rüden: 32 - 38cm
Hündinnen: 32 - 38cm

Herkunft

Frankreich

Einsatz

Laufhund; Begleithund

Wesen

Der Basset fauve de Bretagne hat es in sich: obgleich klein, ist er ein ausdauernder und mutiger Jäger, der bei seinen Aufgaben geschickt vorgeht und sich auf fast jedem Gelände gut zurecht findet. Trotz Jagdleidenschaft und Temperament kann er sehr geduldig sein und hat eine ausgesprochen hohe Reizschwelle. Damit hat er auch kein Problem mit Kindern und wurde zu einem beliebten Familienhund. Der Basset fauve de Bretagne ist ein tapferer freundlicher Begleiter, der sich die meiste Zeit über anhänglich und liebevoll verhält. Allerdings kann er ein ziemlicher Sturkopf sein, was die Erziehung nicht immer einfach macht.

Aussehen

Der Basset fauve de Bretagne hat kurzes hartes Fell, das nicht gelockt oder gewellt sein sollte. Das Haarkleid ist schön dicht und schützt ihn optimal vor Wind und Kälte. Die Farben reichen von weizenfarben bis ziegelrot. Basset fauve de Bretagne Hunde sind klein und robust. Sein Rücken ist kurz, die Brust breit und der Rumpf muskulös. Der Schwanz ist mittellang und hat die Forme einer Sichel.

Haltung

Auch wenn er ein kleiner Hund ist, will der Basset fauve de Bretagne täglich viel Auslauf bekommen. Er hält sich sehr gerne draußen auf. Lange Spaziergänge und die Möglichkeit sich auszutoben sollten diesem temperamentvollen Feger auf jeden Fall geboten werden, damit er nicht ständig versucht ist seiner Jagdleidenschaft alleine nachzugehen. Darüber hinaus braucht er Beschäftigungen die ihn fordern. Sowohl Such- und Fährtenspiele als auch Hundesport sind dafür gut geeignet. Allgemein ist ein Basset fauve de Bretagne eher für sportliche Menschen geeignet. Die Rasse Basset fauve de Bretagne bringt eine gewisse Eigenständigkeit mit und möchte lieber als selbständiger Partner behandelt werden anstatt auf jeden Befehl blind reagieren zu müssen. Bei der Erziehung ist daher viel Einfühlvermögen und Erfahrung gefragt. Der Basset fauve de Bretagne hat ein relativ pflegeleichtes Fell. Tägliches Bürsten und zwei bis dreimal Trimmen im Jahr sind nötig.