Australian Cattle Dog

Größe

Rüden: 46 -51cm
Hündinnen: 43 - 48cm

Herkunft

Australien

Einsatz

Herde- und Treibhund; Familien- und Begleithund

Wesen

Australian Cattle Dogs weisen oft individuelle Charaktere auf. Eine unermüdliche Arbeitskraft und Intelligenz legen alle an den Tag. Ihrer Menschenfamilie bringen sie viel Zuneigung entgegen, Fremden zeigen sie ein gesundes Misstrauen. Einige Australian Cattle Dogs genießen Schmuse- und Streicheleinheiten, andere verhalten sich die meiste Zeit über eher dominant. Sie besitzen eine gewisse Selbständigkeit, die sie auch bei der Erfüllung ihrer Aufgaben demonstrieren und möchten sich nie völlig unterwerfen. Insgesamt sind Australian Cattle Dogs ausgeglichene und umgängliche Hunde, die ihre Bewegungsdrang ausleben und gefordert werden müssen, um ihre positiven Eigenschaften beizubehalten. Wie der Name schon vermuten lässt, werden sie hauptsächlich für Viehtreiben eingesetzt und verteidigen von daher auch ihre Menschen jederzeit.

Aussehen

Der Australian Cattle Dog besitzt ein glattes Deckhaar, das hart und eng am Körper anliegt, mit kurzer dichter Unterwolle. Das wasserundurchlässige Fell schützt ihn gut gegen raue Wetterzustände. Die Färbungen können sehr unterschiedlich auftreten. Meistens ist das Fell blau oder blau und rot gesprenkelt, mit lohfarbenen Abzeichen. Australian Cattle Dogs haben einen kräftigen kompakten Körperbau. Sie weisen deutliche Muskeln auf. Die geradlinigen Läufe erlauben ihnen Agilität und Wendigkeit. Die dreieckigen Ohren sitzen aufgerichtet auf einem breiten kräftigen Schädel.

Haltung

Australian Cattle Dogs brauchen viel Auslauf und Beschäftigung. Wer ihn nicht als Herde- und Treibhund einsetzt, muss ihn unbedingt auf andere Art regelmäßig fordern. Ideal sind ein Haus mit Garten und ein sportlicher Besitzer. Australian Cattle Dogs eigenen sich auch gut für Agility Hundesport. Außerdem sollte man möglichst kein Anfänger in Sachen Hundeerziehung sein. Der Australian Cattle Dog braucht eine erfahrene und durchsetzungsfähige Hand, ohne dass dabei sein Wille gebrochen wird. Die Fellpflege ist nicht sehr aufwendig. Einmal pro Woche sollte der Australian Cattle Dog gebürstet werden. Zweimal im Jahr beim Fellwechsel verlieren sie allerdings viel Haar.

Australian Cattle Dog Welpen

Ein Australian Cattle Dog Welpe kostet um die 1.000 Euro. Ein Besuch in der Hundeschule ist bei der Erziehung von Australian Cattle Dog Welpen mehr als empfehlenswert. Wichtig ist, dass sie ein ausgeglichenes Leben bekommen, sonst können später Verhaltensstörungen auftreten.