American Staffordshire Terrier

Größe

Rüden: 46 - 48cm
Hündinnen: 43 - 46cm

Herkunft

USA

Einsatz

Begleithund; Hüte- und Jagdhund

Wesen

Obgleich dem American Staffordshire Terrier ein schlechter Ruf als „Kampfhund“ vorauseilt, handelt es sich hierbei um sanftmütige und treue Tiere. Der American Staffordshire Terrier ist verspielt und anhänglich, was ihn zu einem beliebten Haushund macht. Kindern gegenüber verhält er sich freundlich und geduldig. Diese Rasse ist klug und hat ein sensibles Wesen, ist allerdings auch sehr aufmerksam und wachsam, vor allem bei seinen geliebten Menschen. Von daher kann er schnell mal zur Verteidigung übergehen, wenn er es für nötig hält. American Staffordshire Terrier werden darum gerne als Hütehunde gehalten, früher sogar als Bullenbeißer. Diese Rasse ist von Natur aus nicht aggressiv, von daher gibt es keinen Grund sie dazu erziehen, um sie zu guten Wachhunden zu machen. Ihre natürlichen Eigenschaften bringen bereits die Fähigkeit dazu mit – Ausdauer, Stärke, Wachsamkeit und viel Mut.

Aussehen

Das Fell der American Staffordshire Terrier ist kurz, steif und schön glänzend dicht. Von der Farbe her ist alles erlaubt, nur das Weiß sollte keinen American Staffordshire Terrier zu mehr als 80% bedecken. Der American Staffordshire Terrier hat einen muskulösen stämmigen Körper, bewegt sich aber dennoch agil und wendig. Er demonstriert einen kraftvollen Gang. Die Brust sitzt tief und der kurze Rücken endet in einer spitzen Rute. Die Ohren sitzen halb herabhängend auf einem breiten Schädel mit starkem Gebiss.

Haltung

Die intelligenten und bewegungsfreudigen American Staffordshire Terrier möchten unbedingt ausgelastet werden. Diese Hunde besitzen eine große Ausdauer und brauchen daher entsprechend viel Auslauf. Sie eigenen sich gut für Hundesportarten. Lange Spaziergänge müssen täglich geboten werden. Sportliche Besitzer sind hier im Vorteil. In fast allen Teilen Deutschlands gelten American Staffordshire Terrier als Listenhunde – die Haltung bedarf einer speziellen Genehmigung und muss strenge Auflagen erfüllen. Die Fellpflege ist relativ anspruchslos. Regelmäßiges Bürsten genügt.

American Staffordshire Terrier Welpen

Erziehung und Sozialisierung sind bei American Staffordshire Terrier Welpen äußerst wichtig. Aus ihnen werden später sehr starke Hunde, die immer wieder mal die Rangordnung testen. Ein Besuch in der Hundeschule ist ein Muss. Als beliebte Rasse kosten American Staffordshire Terrier Welpen zwischen 1.200 und 2.000 Euro.

American Staffordshire Terrier Züchter

Da es sich bei American Staffordshire Terrier um Listenhunde mit scharfen Auflagen handelt, sind nicht viele Züchter in Deutschland zu finden. Der Import ist ausnahmslos verboten. Gesetze für Züchter von American Staffordshire Terriern regelt jedes Bundesland für sich selbst. Es gibt von daher keinen offiziellen Verein, nur vereinzelte Zwinger.