American Bulldog

Größe

Rüden: 56 - 69cm
Hündinnen: 51 - 64cm

Herkunft

USA

Einsatz

Jagdhund; Familien- und Begleithund

Wesen

Obgleich sie heutzutage oft einen schlechten Ruf als Kampfhunde genießen, handelt es sich bei American Bulldogs um loyale und menschenfreundliche Tiere. Sie sind sensibel und wollen engen Kontakt zu ihren Menschen, weshalb sie gerne als Begleit- und Familienhunde eingesetzt werden. Der American Bulldog zeichnet sich aber auch durch Stärke und Tapferkeit aus. Tatsächlich wurde diese Rasse damals eingesetzt um Bullen niederzuzwingen. In den USA setzt man darum auch heute noch als Jagdhunde ein. Trotz seines liebenswerten Charakters ist der American Bulldog kein Hund für Anfänger.

Aussehen

Das Fell des American Bulldogs ist kurz und liegt eng am Körper an. Es ist gestromt oder gescheckt. Viele Farben sind zulässig, besonders häufig kommen weiß mit roten oder falben Zeichnungen vor. Zwischen Kopf und Körper sollte es immer eine weiße Farbverbindung geben. Der American Bulldog ist von mittlerer Größe und kräftig gebaut. Er besitzt viele deutliche Muskeln. Sein Körper ist kurz und kompakt. Innerhalb der American Bulldog Rasse unterscheidet man drei Schläge: der schlanke und athletische Standard-Typ, der große und kräftige Bully-Typ und der Hybrid-Typ, welcher die ersten beiden vereint. Das Fell sollte hin und wieder gebürstet werden.

Haltung

American Bulldogs stammen von Arbeitshunden ab und möchten heute noch dementsprechend beschäftigt werden. Sie haben ein großes Bedürfnis nach Auslauf und Spielen, zum Beispiel Such- oder Fährtenaufgaben. American Bulldogs brauchen ausgiebige Spaziergänge, bei denen sie sich genügend austoben können. Sie rennen gerne neben ihrem Besitzer auf dem Fahrrad her. Da diese Rasse von vielen Menschen mit Kampfhunden in Verbindung gebracht wird, obgleich sie sich nicht durch Aggressivität auszeichnet, gelten sie in manchen Teilen von Deutschland als Listenhunde. Das bedeutet, dass eine Erlaubnis zur Haltung nötig sein kann.

American Bulldog Welpen

Die Erziehung von American Bulldog Welpen muss mit viel Herz und Konsequenz angegangen werden. Härte und Strafen verunsichern diese sanfte Rasse und macht aus ihnen später zurückgezogene verstörte Hunde. Da aus ihnen sehr starke erwachsene Tiere werden, sollte nur eine erfahrene Hand die Aufzucht eines American Bulldog Welpen angehen.

American Bulldog Züchter

American Bulldogs kosten zwischen 1.000 und 1.500 Euro. Vor allem in den USA sind sie eine beliebte Rasse und auch in Deutschland gibt es viele Züchter. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass in manchen Bundesländern für Haltung und Zucht eine spezielle Genehmigung erforderlich ist.

American Bulldogs in Not

Obgleich es sich um sanfte und liebevolle Familienhunde handelt, können American Bulldogs in Not geraten und ihr Zuhause verlieren. Gerade aufgrund ihres voreingenommenen Rufs als gefährliche Kampfhunde. Auf http://www.pro-american-bulldog.de/ kümmert man sich um in Not geratene American Bulldogs und sucht ein neues Heim sie.